Homepage

Schwerpunkte

Infothek

Scheidung

Arbeitshilfen

Kontakt

Muster Trennungsbrief


Muster - Trennungsbrief

Rechtssichere Einleitung der Trennung

Standort: Startseite > Infothek > Leitfaden zur Trennung > Erste Hilfe > Voraussetzungen der Trennung > Muster Trennungsbrief > Muster zum AuskunftsverlangenTrennungsphase > Leitfaden zur Scheidung

Rechtsfolgen - Trennungstag

Wenn Sie im > Scheidungsverfahren einen möglichen > Streit (hier ein > Beispiel) um den > Trennungszeitpunkt  vermeiden wollen, sollte dieser beweissicher festgestellt werden.  Hierfür ist der Trennungsbrief (> Muster) ein hilfreiches Instrument. Der Zugang des Schreibens muss im Fall des Bestreitens belegt werden. Also sorgen Sie für ein Empfangsprotokoll bei Fax-Übermittlung, eine Empfangsquittung oder einen -> Einschreibebeleg. Eine Kopie des Schreibens behalten Sie bei sich (vgl. Kogel, zur taggenauen Festlegung des Trennungstages, in: NZFam 2018, 1119).


Mustertext: Trennungsbrief

"... (Anrede), aus meiner Sicht halte ich unsere Ehe für gescheitert. Ich habe mich deshalb entschieden, mich nun endgültig von dir zu trennen. Bitte respektiere meinen Entschluss. Diese Mitteilung ist leider notwendig, um die notwendigen Bedingungen für die von mir gewünschte Scheidung zu schaffen. Der Gesetzgeber sieht dafür die Einleitung der Trennung vor. Bitte akzeptiere deshalb folgende Änderungen:(Unterschrift)"


Praxistipp  

Ab dem Trennungszeitpunkt kann > Trennungsunterhalt und > Kindesunterhalt verlangt werden. Dazu wird in der Praxis der Trennungsbrief mit einem > Auskunftsverlangen über die wirtschaftlichen Verhältnisse des anderen Ehegatten kombiniert. Denn der Trennungsbrief allein sichert nicht mögliche > Unterhaltsansprüche rückwirkend.

MUSTERBRIEFE
zum Auskunftsverlangen