Familienrecht-Ratgeber

watch us on Youtube

ARGE-Familienrecht-logoII

Rechtsfolgen - Trennung


  • An den Trennungszeitpunkt knüpfen wesentliche Rechtsfolgen an > HIER
  • Die > Trennung stellt Sie vor rechtliche und mentale Herausforderungen. Mehr dazu > HIER.
  • Was Trennung im rechtlichen Sinn voraussetzt, erfahren Sie > HIER
Wenn Sie im > Scheidungsverfahren einen möglichen > Streit (hier ein > Beispiel) um den > Trennungszeitpunkt  vermeiden wollen, sollte dieser beweissicher festgestellt werden.  Hierfür ist der Trennungsbrief (> Muster) ein hilfreiches Instrument. Der Zugang des Schreibens muss im Fall des Bestreitens belegt werden. Also sorgen Sie für ein Empfangsprotokoll bei Fax-Übermittlung, eine Empfangsquittung oder einen -> Einschreibebeleg. Eine Kopie des Schreibens behalten Sie bei sich.


Mustertext: Trennungsbrief


"... (Anrede),
aus meiner Sicht halte ich unsere Ehe für gescheitert. Ich habe mich deshalb entschieden, mich nun endgültig von dir zu trennen. Bitte respektiere meinen Entschluss. Diese Mitteilung ist leider notwendig, um die notwendigen Bedingungen für die von mir gewünschte Scheidung zu schaffen. Der Gesetzgeber sieht dafür die Einleitung der Trennung vor. Bitte akzeptiere deshalb folgende Änderungen:
  • Ab sofort gibt es keine gemeinsame Haushaltsführung. Jeder von uns hat nun selbst für sich zu sorgen. Dies betrifft insbesondere alle Versorgungsleistungen jeglicher Art wie Kochen, Waschen Bügeln etc.
  • Jeder gestaltet ab jetzt seine Freizeit für sich allein.
  • Jeder wird ab sofort für sich ein eigenes Bankkonto errichten und unterhalten. Die Bankverbindung werde ich dir in Kürze bekannt geben. Ebenso werde ich dich demnächst davon informieren, welchen monatlichen Unterhalt ich für mich und die Kinder beanspruche.
  • Ich wünsche mir künftig eine sachliche und emotionslose Diskussion über alle Punkte, die nun zur Regelung anstehen. Ich hoffe wir können alles Erforderliche – am besten ohne Streit - klären.
(Unterschrift)"


Praxistipp  


Ab dem Trennungszeitpunkt kann > Trennungsunterhalt und > Kindesunterhalt verlangt werden. Dazu wird in der Praxis der Trennungsbrief mit einem > Auskunftsverlangen über die wirtschaftlichen Verhältnisse des anderen Ehegatten kombiniert. Denn der Trennungsbrief allein sichert nicht mögliche > Unterhaltsansprüche rückwirkend.

Auskunft

MUSTERBRIEFE
zum Auskunftsverlangen

Copyright © familienrecht-ratgeber.com, Dr. jur. Jörg Schröck - Alle Rechte vorbehalten.
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.